Herren 1

Die Herren 1 des TV Augsburg geht auch in der Saison 2021-2022 in der 2. Regionalliga Bayern auf Korbjagd.

Nachdem in der vergangenen Saison nur 2 Spiele für die Augsburger stattfanden, ist das Team um Trainer Markus Mosig wieder angriffslustig. Der Kader konnte zu großen Teilen zusammengehalten werden und einige Vorbereitungsspiele im Sommer machen Lust auf mehr.

Auf der Aufbauposition kam es zu keiner personellen Veränderung. Mit Thomas Grünwald, Alexander Chalusiak und Nico Breuer stehen drei gestandene Regionalligaspieler zur Verfügung. 

Die Position des Shooting Guards teilen sich insgesamt vier Spieler, zwei etablierte Spieler und zwei Neuzugänge. Mit Sven Kastner und Matthias Ottlik gehen zwei Shooting-Experten in die kommende Saison. Neu mit dabei ist Felix Graf und Ebu Ates. Doch ganz neu sind beide nicht. Bereits zu JBBL Zeiten waren die beiden im TVA Dress aktiv und haben sich nun entschlossen, wieder zu ihrem Jugendverein zurückzukehren.

Drei Spieler sind im Kader für die Small-Forward Position verantwortlich. Mit Timmy Cobb und Jonas Zink binden zwei langjährige TVAler wieder ihre Schuhe für die Augsburger Mannschaft. Tilmann Bockhacker vervollständigt dieses Trio. Er kam aus Dresden in die Fuggerstadt und hat bereits Großteile der Vorbereitung mit dem Team bestritten.

Auf der Power Forwad Position wird die Herren 1 vermehrt auf junge Spieler setzen. Neben dem erfahrenen Moritz Kirmaier sollen Luc Cullmann und Jonas Karger vermehrt zu Einsätzen kommen. Dass die beiden das Potential dazu haben, konnten Sie in den vergangenen Spielern bereits unter Beweis stellen. 

Und auch auf der Centerposition gibt es Neuigkeiten. Neben dem in Augsburg überall bekannten Sebastian Woelki und dem letztjährigen Neuzugang Philipp Debes wird nun neuerdings auch Sven Mayr für das Team von Markus Mosig auflaufen. Er kam über Landsberg und Gersthofen neu in das junge Team. 

Zu guter Letzt gibt es noch eine positive Entwicklung auf der Trainerbank. Neben Headcoach Mosig wird nun auch Mateusz Sulka das Team betreuen. Als Co-Trainer und Coach unserer u14 sammelt der ambitionierte Jungtrainer weitere Erfahrungen und wird seinen Beitrag zu einer hoffentlich erfolgreichen Saison leisten. 

Markus Mosig zeigt sich zufrieden mit den Voraussetzungen für die kommende Spielzeit: „Ich denke wir sind sehr gut aufgestellt, um eine hoffentlich normale Saison erfolgreich zu gestalten. Nach einer so langen Pause ohne Basketball werden wir erst abwarten müssen, wie wir im Vergleich zu der starken Konkurrenz stehen. Aber ich habe volles Vertrauen, dass meine Mannschaft alles geben wird, um mit unseren Fans tolle Basketballabende in der TVA Halle feiern zu dürfen!“ 

Saisonauftakt ist am 02.10.2021 um 18 Uhr gegen die Spurs aus Dachau. Alle Informationen rund um die Heimspiele folgen in den kommenden Tagen und Wochen!

Neuigkeiten

  • Herren gewinnen auch bei München Basket Mai 6, 2022
    Die Herren 1 gewinnt am gestrigen Donnerstag das Nacholspiel in München mit 74:81 und holt somit den 7. Sieg aus den vergangenen 8 Spielen. Die Aufholjagd unserer Herren 1 geht weiter. Auch der Tabellenzweite aus München konnte unsere Jungs nicht stoppen. München kam vor allem offensiv sehr gut in das Spiel und konnte sich schnell mit 10 ...
  • Wichtiger Sieg in Passau folgt auf Niederlage gegen Nördlingen Mai 2, 2022
    Geschlossenheit im Abstiegskampf – Mayr, Ottlik, Kirmaier Die Herren des TV Augsburg haben am Wochenende einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt errungen, musste jedoch auch eine herbe Niederlage gegen Nördlingen einstecken. Am Samstag Abend stand das letzte Heimspiel des TVAs in dieser Saison an. Zu Gast war der Tabellenführer aus Nördlingen. Es entwickelte sich eine ...
  • Die Siegesserie geht weiter – zwei wichtige Siege unserer Herren 1 am vergangenen Wochenende April 25, 2022
    Zwei Spiele, zwei Siege, fünfter Sieg in Folge: die erfolgreichste Phase unserer Herren 1 hält auch am Wochenende an. Und das in zwei extrem wichtigen Spielen. Am Samstag stand das Derby gegen die BG Leitershofen/ Stadtbergen 2 an. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte konnte sich kein Team wesentlich absetzen. Viele Fouls auf beiden Seiten sorgten für ...